Friday, July 21, 2006

Lutz : Kanalarbeiter



Heute musste ich am Kanal arbeiten...

Meine malsachen waren natürlich nicht am start aber beim aldi ums eck gab's grad nen astreines Etui mit inhalt und malblöcke mit Tiermotiven. Zusammen für schlappe 4 Euro, das soll boesner mal nachmachen. Da sich der Nachbarshund wiederholt über den Blöcken geschüttelt hatte und die Halbstarken von mir gezeichnet werden wollten, war der preis sehr angemessen.

Ich hatte dann irgendwann Wahnvorstellungen, anders kann ich mir diese skizze nicht erklären.

3 comments:

Lutz Beyer said...

Ich war zu spät aber ich hab mich mit elements rumärgern müssen und nen scanner war auch nicht da...

Bei der hitze geht das alles etwas zu langsam...

Thies said...

Ja, der Kanal entwickelt sich immermehr zum Survivalcamp. Neben den üblichen Verdächtigen mit blechernden Rapsound aus dem Handy gibt es schon professionelle Kanalschnorchler, die unsereins neben den Binnenschiffern das nasse Element zum Spielplatz der Hölle machen.

Danger, Danger!

Oliver Kurth said...

Also für ein vollkommen weichgekochtes Hirn sieht das doch ganz respektabel aus. Und wie eine Wahnvorstellung sieht das auch nicht aus. Eher wie die Idealvorstellung. Eine gute Einstimmung auf die heutige Pool-Party im Volksbad.

Bis gleich!