Wednesday, January 31, 2007

Thies : Sweet Home Karl-Marx-Stadt




Somewhere in Eastern Germany a residential area for twee monsters was build in 2005.

5 comments:

dieta said...

...was zum Teufel ist ein residental Gebiet für niedliche Ungeheuer...? Dass die alte DDR damit gemeint sein muß ist mir schon klar . . ., aber wie ist das denn nur gemeint, mit ein "residental Gebiet für niedliche Ungeheuer"? Das war schon Schwachsin! Das die Kunst am Bau blöd war, bis auf wenige private Initiativaufträge, muß wirklich nicht unterstrichen werden,...na ja, da führt die Polemik zu weit weg...., aber sehr treffend nachempfunden, Thies!!!

Thies said...

Hallo Dieta, alles halb so schlimm...is alles gar nicht so metaphorisch... "residential area" is einfach ein Wohngebiet und ich dachte vielleicht, stehen da nochn paar Plattenbauten leer für so liebe Viecher...

dieta said...

...alles klar, Thies, das Schlimme ist nur, dass es überall so etwas gab und gibt (in der Ehemaligen) ...leider, also, nicht nur in einem Wohngebiet, sondern im ganzen L A N D ! ! !

I G I T T I G I T T !!!

Henning Ahlers said...

...krasse Farben Herr Thies!

Lars Benecke said...

Erstaunlich, wie sehr ein paar lustig, bunte Monster selbst die Bausünden der 70er aufwerten. Na wenigstens haben die ein paar coole Fahrzeuge (z.B. den netten, weißen 204!) vor der Tür stehen, um schnell die Biege zu machen, wenn sie den dicken Betonkoller kriegen.